Gas und Bremse auf einem Knüppel

Mein Fernsteuerungssender ist ein "Multiplex Profi MC 3010". Da ich z.Z. nur Segler und Elektro-Segler fliege habe ich die Knüppel- und Schalterbelegung im Laufe der Jahre darauf optimiert. Quer, Seite und Höhe habe ich auf den beiden Knüppeln. Die Bremsklappen (Klappe oder Butterfly) wurden über einen 3-Stufenschalter auf der linken Seite in zwei Stufen ausgefahren. Die Wölbklappen liegen auf einem 3-Stufenschalter auf der rechten Seite, mit Mitte entsprechend Neutralstellung, nach hinten Thermikstellung und nach vorne Speedstellung. Beide Schalter können ohne die Knüppel loszulassen mit dem Mittelfinger betätigt werden. Der Elektromotor wurde mit dem linken Schieber betätigt, wozu der Knüppel kurz losgelassen werden musste. Des weiteren sind Kombiswitch, Flugphasenumschalter und Dual-Rate für Quer, Höhe und Seite auf Schalter gelegt. Ein weiterer Schalter ist für die Stopuhr reserviert.

{Sender}

Den Elektromotor auf den freien Gasknüppel zu legen war der nächste Schritt. Mit der sendereigenen Funktionsbezeichnung "Gas" war die Charakteristik vorgegeben, d.h. Motor aus nach hinten und Vollgas nach vorne. Diese Steuerhaltung, jedem Motorflieger geläufig, gefiel mir nicht. So reifte die Idee warum nicht Motor und Bremse auf einen Knüppel! Dem Gasknüppel wurde die Geberfunktion "Ruder" zugeordnet damit eine Mittelstellung möglich ist. Zum besseren Rasten der Knüppelmittenstellung habe ich die Feder im Sender etwas strammer eingehängt, sodass ein kräftiger Widerstand beim vor- und zurückbewegen des Knüppels spürbar ist. Bewegungen in der Querrichtung wirken sich dann nicht auf Bremse und Motor aus.

Für die Flächenservos ist ein 1. freier Mischer mit den Anteilen Quer, Höhe ( Snap-Flap ), Flap ( Wölbklappe ) und Ruder definiert.

Für die Leitwerkservos ist ein 2. freier Mischer mit den Anteilen Höhe, Seite, Flap und Ruder definiert.

Die Mischeranteile können im Servomenü "Schalten" bei Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden, bzw. auf einen Schalter gelegt werden, was ich für Snap-Flap gemacht habe.

Die Funktion Ruder ist nun über das Servomenü dem Bremsklappenservo bzw. über die entsprechende Mischer dem Quer- und Wölbklappenservo zugeteilt, aber auch dem Motorsteller. Für den Motorsteller wird im Menue "Servoweg" der Weg in der hinteren Knüppelstellung auf -100% gesetzt, nach vorne ebenfallsauf -100%, im Menü "Servo Mitte" ist ein Wert von -101% eingestellt. Bei der Bremsklappe ist umgekehrt die vordere Knüppelstellung auf 0% zu setzen und die hintere auf 100%. Für Butterfly wird in den Mischern über den Anteil Ruder der Weg eingestellt, Querruder nach oben und Wölbklappe nach unten. Lastigkeitsänderungen können auf dem Höhenruderservo über den Anteil Ruder getrimmt werden.

Ältere Motorsteller müssen an den Trimmpoti's für Anlauf und Vollgas auf den neuen Knüppelweg justiert werden. Moderne Motorsteller justieren sich bekanntlich nach der Knüppelstellung beim Einschalten der Empfangsanlage.