Einbau der Flächensteckung

Flächensteckungsrohre sollten nicht einfach nur durch den Rumpf gesteckt und im Bereich der Rippenanformung festgeharzt werden. Da bei harten Landungen die Fläche nach dem Trägheitsprinzip nach vorne durchschwingt, wird logischerweise das Flächensteckungsrohr nach hinten durchgebogen. Hinter das Rohr gehört eine kräfiigeVerstärkung. Für das Hauptrohr fertige ich ein U-Profil aus einem 3 - 5 mm Sperrholzstreifen, entsprechend der jeweiligen örtlichen Profildicke, und zwei Kiefernleisten als Holme in der Dicke des Rohres. Der Abstand zwischen den Kieferleisten mache ich etwas größer als den Rohrdurchmesser. Nach dem Einpassen in den Rumpf wird das U-Profil mit harzgetränkten Glasgewebestreifen ausgelegt und von hinten auf das Rohr geschoben. Für das hintere Steckungsrohr reicht, falls erforderlich, eine einfachere Verstärkung. Bei kleineren Rumpfbreiten reichen diese Verstärkungen, ansonsten muß zu der vorderen Rohrverstärkung oben und unten noch ein Stützspant eingebaut werden. Beim Einbau eines Fahrwerkes können die Stützspanten für das Rohr und das Fahrwerk in einem gemeinsamen Spant vereint werden..

{Flächenrohrverstärkung}