Besuch in Kitty Hawk, North Carolina am 12.9.2001



{Wright Brother
Die Brüder Wright

Am 17.Dezember 2003 ist es 100 Jahre her, dass die Gebrüder Wrihgt in den Dünen von Kitty Hawk am Hügel "Kill Devil Hill" zum ersten Mal ein Gefährt schwerer als Luft mit Motorkraft in die Luft brachten. 1927 wurde das Gelände zum National Monument erklärt und seit 1953 heisst es "Wright Brothers National Memorial". Die Dünen und die Sandebenen wurden mit Spezialgras befestigt und 1932 auf dem Kill Devil Hill eine gigantisches Denkmal errichtet.

Denkmal
Kill Devil Hill

Gedenkstele
Stele auf dem Kill Devil Hill

Begonnen hat alles bereits 1900 als Wilbur und Orville Wright zum ersten Mal auf den North Carolina vorgelagerten Outer Banks in Kitty Hawk mit einem Gleiter in Entenbauweise erste Flugversuche machten, die aber nicht sehr erfolgreich waren. Aber aus Fehlern lernt man und die Gebrüder Wright haben zu Hause in Dayton, Ohio, wo sie eine Fahradwerkstatt betrieben, ähnlich wie Liliethal, mit einfachen Mitteln Grundlagenforschung betrieben. Selbst einen kleinen Windkanal haben sie sich gebaut. So wurden die Gleiter jedes Jahr weiterentwickelt und nach und nach die Steuerung mit Querruder (Flügelverwindung), Höhenruder und zuletzt dem Seitenruder verbessert. Viele Änderungen wurden während der Tests gleich an Ort und Stelle ausprobiert. 1902 und 1903 konnten schöne Gleitflüge rund um den Kill Devil Hill gemacht werden.

Gleiter1902
Der Gleiter von 1902

Ende 1902 begannen die Brüder einen eigenen Motor zu bauen, weil kein Lieferant einen brauchbaren Motor liefern konnte. Dazu bauten sie nach den Erfahrungen mit dem Gleiter eine Motormaschine, die sie im September 1903 mit der Bahn und per Fischerboot nach Kitty Hawk schafften.

Motorflieger
Die Motormaschine von 1903

Der Pilot lag auf dem Bauch in einer Gabel mit der er durch Körperverschiebung nach rechts oder links die Querlage steuerte, das Seitenruder wurde seitenrichtig mitgenommen (Combi-Switch!). Per Hand bediente der Pilot das vorneliegende Höhenruder.

Unterkunft
Das Lager in KittyHawk

Auf dem Memorial Field stehen Nachbauten des Hangars (links) und der Wohn- und Werkstattbaracke (rechts) die seit 1901 errichtet und immer wieder erweitert wurden. Dort blieben auch die Flugmaschinen untergestellt, wenn die Brüder wieder in Dayton waren.

Am 17.Dezember 1903, nach mehreren vergeblichen Versuchen am Hang des Kill Devil Hill, fand der erste Start in der Ebene neben dem Lager statt. Erfolg brachte eine eisenbeschlagene Holzplanke als Führungsschiene für zwei Fahradnaben, die als Räder dienten. Vier erfolgreiche Flüge wurden am 17.12.1903 abwechselnd von Orville und Wilbur ausgeführt. Die Startstelle und die Landestellen sind mit Steinen markiert.

Startstelle
Startstelle

1. Landestelle
Landestelle des ersten Fluges

4 Meilen südlich vom Wright Memorial in Nags Head gibt es noch ursprüngliche Dünen wo eine Drachenflugschule ausbildet. Nach Absprache ist hier Modellflug möglich.

Düne bei Nags Head
Düne bei Nags Head

Drachenflug
Drachenflugschulung in Nags Head

Auf den Outer Banks ist neben dem Wright Memorial und Baden im Atlantik einiges zu besichtigen. Ausserhalb der Saison sind die Motels schwach besucht und deshalb preiswert. Eine Fahrt nach Süden bis Ocracoke Island ist zu empfehlen. Nachstehend einige Bilder von der Tour.

Leuchtturm Bodie Island
Leuchtturm in Bodie Island

Sommerhaus bei Cape Hatteras
Typisches Sommerhaus bei Cape Hatteras

Fähre nach Oracoke Island
Kostenlose Fähre nach Oracoke Island

Sonnenuntergang
Sonnenuntergang über dem Pamlico Sund


Angelbrücke
Seebrücke bei Kitty Hawk - Gelegenheit zum Angeln